Übersicht Einbruchhemmende Fenster Einbruchhemmende Fenster

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihr Haus vor ungebetenen Gästen zu schützen. Einen wesentlichen Beitrag dazu können unsere einbruchhemmenden Fenster leisten, und zwar so, dass es kaum auffällt. Einbrecher, die sich Zutritt verschaffen wollen, sollen es möglichst schwer haben, das Fenster aufzubrechen. Unser Fensterhersteller Gayko hat sich dazu einige innovative Ideen einfallen lassen, die wir Ihnen auf dieser Seite vorstellen möchten.

Einige dieser Ideen wurden sogar für Standardfenster übernommen, weil sie sehr einfach zu realisieren sind und die Qualität und Standfestigkeit eines Fensters enorm erhöhen, wie zum Beispiel die patentierte Extrem stabile Profilverschraubung GaykoESP. Oder das patentierte Gegenläufige Verschlusssystem GaykoGVS, das bereits ab der Ausstattungsvariante Gayko 200 „Komfort mit Sicherheit“ zum Einsatz kommt.

A propos Ausstattungsvarianten. Nicht jedes Fenster ist gleich einbruchgefährdet. Daher stellt Gayko verschiedene Sicherheitsausstattungen für Ihre Fenster zur Verfügung. Diese stellen wir Ihnen abschließend vor, damit sie genau Ihr Sicherheitsfenster kennenlernen können. Wir helfen Ihnen mit unserer Beratung und stellen durch unsere Montage sicher, dass Sie mit Ihren neuen Fenstern ruhig schlafen können.

Extrem stabil

Bild Gayko ESP Detail
Bild Gayko ESP Stabilität

Einbruchhemmende Fenster Gayko-Fenster halten was aus

Moderne Fenster müssen heute den gestiegenen Anforderungen an Wärmeschutz, Schallschutz und Sicherheit genügen. Durch Dreifachverglasungen, Schallschutzverglasungen und Sicherheitsverglasungen kommen heute wesentlich größere Scheibendicken zum Einsatz als noch in den 90er Jahren. Früher wog ein Fenster durchschnittlicher Größe noch ca. 30 kg. Heute sind Flügelgewichte bis zu 130 kg möglich.

Die Extrem Stabile Profilverschraubung GaykoESP sorgt in Kombination mit den extra verstärkten Spezialscharnierbändern für massiven Halt. Die Schrauben bohren sich nicht nur in Kunststoff und Stahl, sondern zusätzlich in die rundum verlaufende GaykoESP-Hart-PVC-Leiste, was die Scharniere um das Dreifache belastbarer mache als bei herkömmlichen Fenstern. Gayko-Fenster sind konstruktiv so hervorragend verstärkt, dass sie allen Belastungen problemlos gewachsen sind. Bei der Beschlagsausstattung ab Gayko 500PLUS wird GaykoESP auch im Fensterflügel eingesetzt.

Bild GaykoESP Verschraubung des Scharnierbands

Scharnierband

Im Bereich der Scharniere entsteht die höchste Gewichtsbelastung. In Verbindung mit den extra verstärkten Gayko-Scharnierbändern sorgt die Extrem Stabile Profilverschraubung GaykoESP für massiven Halt. Damit erreichen unsere Fenser mit GaykoESP bis zu 800 kg Ausreißfestigkeit im Scherenlager!

Bild GaykoESP Verschraubung der Schließstücke

Schließstücke

Auch die Verschraubung der Sicherheitsschließstücke im Fensterrahmen erfolgt dank GAYKOESP kraftschlüssig im Stahl und in den massiven Hart-PVC-Schienen. So wird das Herausreißen der Schließstücke erheblich erschwert.

Bild GaykoESP Verschraubung des Bicolor-Beschlags

Beschlag

Ab der Beschlagsausstattung Gayko 500PLUS werden zusätzliche GaykoESP Hart-PVC Schienen auch im Fensterflügel eingesetzt. Der Bicolor-Beschlag wird umlaufend von der Glas- und Beschlagseite verschraubt. Das sorgt für höchste Verwindungssteifigkeit und Stabilität des Fensterflügels.

Extrem stabile Profilverschraubung

Extrem aushebelsicher

Bild Gayko GVS Stabilität

Einbruchhemmende Fenster Fensterrahmen aushebeln nahezu zwecklos

Die meisten Einbrecher versuchen die Fenster aufzuhebeln. Der Schutz vor dieser Einbruchstechnik ist also äußerst wichtig. Viele Hersteller rüsten Ihre Fenster mit Pilzzapfen aus. Diese laufen jedoch alle in dieselbe Richtung und lassen sich damit bei einem systematischen Aushebelversuch immer noch in den Schließstücken verschieben.

Diese Sicherheitslücke hat unser Hersteller Gayko mit einem innovativen System, dem Gegenläufigen Verschlusssystem GaykoGVS geschlossen. Bei diesem System bewegen sich die Pilzzapfen je nach Fensterseite aufeinander zu bzw. voneinander weg. Zusätzlich sind die Schließstücke mit der GaykoESP-Technik absolut fest verschraubt. Diese patentierte innovative Technik setzt sich in Ihrer Wirkungsweise nachweislich deutlich von anderen Sicherheitsbeschlagsystemen ab. Unabhängige Prüfinstitute und Polizeiberatungsstellen bestätigen dies.

Bild Gegenläufiges Verschlussystem

Verschlussystem

Bei den meisten Fenstern laufen die Pilzzapfen des Verschluss-Systems beim Schließen des Fensters alle in die gleiche Richtung und können so in der entgegengesetzten Richtung ausgehebelt werden.

Bei GAYKOGVS sind die Pilzzapfen gegenläufig. Dieses „Verkrallen“ auf zwei benachbarten Seiten bringt deutliche Vorteile in der Sicherheitstechnik. Ein Verschieben des Flügels ist unmöglich, da es bei einem Aushebelversuch, gleich in welche Richtung, immer eine wirksam stoppende Gegenkraft gibt.

Bild Gayko GVS Verschraubung

Verschraubung

Ein wichtiger Bestandteil der Stabilität ist die Verschraubung der Schließstücke. Diese erfolgt bei Gayko-Fenstern nach dem GaykoESP-System (Extrem stabile Profilverschraubung).

Die Sicherheitsschließstücke werden im Fensterrahmen extrem fest im Stahl und den massiven Hart-PVC-Schienen verschraubt. Die Schrauben halten so mit sehr vielen Gewindegängen. Ein innovatives System zu Ihrer Sicherheit, von Gayko patentiert.

Bild Gayko BSG Fenstergriff

Fenstergriff

Der neue Sicherheitsgriff Griff ist selbstsperrend und hat den Schließzylinder im Sockel des Fenstergriffs statt im Griffteil. Er arretiert alle beweglichen Schließteile des Beschlages absolut unveränderlich und verhindert zuverlässig jeden Aufbruchversuch.

Unter dem Markennamen GaykoBSG wird dieser Fenstergriff als der Bessere Sicherheits-Griff ab der Beschlagsaustattungsvariante SafeGA 5000 eingesetzt. Dieser Griff ist selbstsperrend und hat den Schließzylinder im Sockel des Fenstergriffs statt im Griffteil. Er arretiert alle beweglichen Schließteile des Beschlages absolut unveränderlich und verhindert zuverlässig jeden Aufbruchversuch.

Einbruchhemmende Fenster Die Ausstattungsvarianten

Nur wenige Hersteller haben sich so intensiv mit dem Thema Sicherheit auseinander gesetzt wie Gayko. Das bedeutet für Sie als Kunden, dass Sie schon beim normalen Fensterkauf eine gewisse Mindestsicherheit erhalten. Alle Fensterprofile haben eine Materialstärke von bis zu 3 mm und auch die Stahlarmierung wird extra konfektioniert auf maximal mögliche Größe.

Mit dem Gayko-SafeGA-Sicherheitssystem stehen vielfältige Optionen zur Verfügung, wie Sie die Schwachstellen Ihres Hauses mit neuen Fenstern sichern können. Diese Optionen wurden alle von einem unabhängigen, anerkannten Prüfinstitut nach DIN EN 1627-1630 auf Ihre Sicherheitseigenschaften hin getestet. Den geprüften Produkten wird bescheinigt, dass alle verwendeten Bauteile sowie die Konstruktion der Elemente den in der Norm geforderten Eigenschaften entsprechen.

Wir präsentieren Ihnen nun die verschiedenen Sicherheitabstufungen. Für Ihr Haus beraten wir Sie gerne bezüglich Ihrer individuellen sinnvollen Ausstattung für Ihre neuen Fenster.

Bild Beschlagsausstattung Gayko 100

Gayko 100

Die Gayko 100 Komfortausstattung ist die Mindestausstattung bei Gayko-Fensterelementen. Alle Fenster verfügen über eine Stahlarmierung bis in die Ecken hinein, über die Extrem Stabile Profilverschraubung GaykoESP und über Pilzkopf-Verriegelungszapfen.

Hochwertige Markenbeschläge, verstärkte Scherenlager und selbstsperrende Griffe sorgen für zusätzliche Sicherheit. Alle Fenster bieten überdurchschnittlichen Bedienkomfort mit Fehlbedienungs- und Zuschlagsicherung. Für leichtes Einlaufen des Flügels sorgt die speziell entwickelte korrosionsfeste Niveauschaltsperre.

Bild Beschlagsausstattung Gayko 200

Gayko 200

Bei der Gayko 200 Komfortausstattung mit Sicherheit erhalten Sie die ersten innovativen Sicherheitsmerkmale. Durch das Gegenläufige Verschluss-System GaykoGVS im unteren Bereich des Fensters wird die Sicherheit beträchtlich erhöht, ohne die Leichtgängigkeit zu beeinflussen.

Bei dieser Ausstattung erhalten Sie Beschläge mit integriertem Anbohrschutz im Griff. Optional können die das Fenster mit abschließbarem Griff ausstatten.

Bild Beschlagsausstattung Gayko 500PLUS

Gayko 500PLUS

Noch mehr Sicherheit bietet diese Ausstattung. Das Fenster ist ausgestattet mit dem gegenläufigen Verschlus-System GaykoGVS unten und an der Bandseite, mit sechs Sicherheitsverschlusspunkten und mit Anbohrschutz im Griff.

Bei den Schließstücken handelt es sich um Spezialschließstücke aus Stahl. In dieser Variante wird die Extrem Stabile Profilverschraubung GaykoESP auch im Fensterflügel eingesetzt. Somit sind die Fenster aushebelsicherer und die Beschlagstechnik in der Widerstandsklasse RC2 eingestuft.

Bild Beschlagsausstattung Gayko 900PLUS

Gayko 900PLUS

Zusätzlich zu den hervorragenden Eigenschaften der Ausstattung 500 PLUS kommt bei dieser Ausstattung der selbstsperrende und abschließbare Sicherheitsgriff GaykoBSG zum Einsatz. Außerdem ist die Verglasung gegen Eindrücken nach innen gesichert.

Fenster mit der Ausstattung Gayko 900PLUS sind zertifiziert in der Widerstandsklasse RC2N nach DIN EN 1627 ff. Bei noch höheren Sicherheitsbedürfnissen empfehlen wir Ihnen das zertifizierte und ausgezeichnete Sicherheitskonzept Gayko SafeGA.

Bild Beschlagsausstattung Gayko SafeGA 5000

Gayko SafeGA 5000

Fenster mit dieser Beschlagsausstattung sind nach DIN EN 1627-1630 zertifiziert in der Sicherheitsklasse RC2. Zusätzlich werden sie mit dem verstärkten selbstsperrenden Sicherheitsgriff GaykoBSG ausgestattet.

Die Gesamtanzahl der Sicherheitsverriegelungspunkte beträgt bei dieser Ausstattung 6-8 Stück. Die Sicherungen sind unten und auf der Bandseite gegenläufig. Bei den Schließstücken handelt es sich um Spezialschließstücke aus Stahl. Die Verglasung ist durchwurfhemmend nach DIN EN 356 Klasse P4A (A3). Die Verglasung ist gegen Eindrücken nach innen gesichert.

Bild Beschlagsausstattung SafeGA 6000

Gayko SafeGA 6000

Fenster mit dieser Beschlagsausstattung sind nach DIN EN 1627-1630 zertifiziert in der Sicherheitsklasse RC2. Zusätzlich werden sie mit dem verstärkten selbstsperrenden Sicherheitsgriff GaykoBSG und einer durchbruchhemmenden Verglasung ausgestattet.

Die Gesamtanzahl der Sicherheitsverriegelungspunkte beträgt bei dieser Ausstattung 6-8 Stück. Die Sicherungen sind unten und auf der Bandseite gegenläufig. Bei den Schließstücken handelt es sich um Spezialschließstücke aus Stahl. Die Verglasung ist durchbruchhemmend nach DIN EN 356 Klasse P6B (B1). Die Verglasung ist gegen Eindrücken nach innen gesichert.

Bild Beschlagsausstattung Gayko SafeGA 8000

SafeGA 8000

Fenster mit dieser Beschlagsausstattung sind nach DIN EN 1627-1630 zertifiziert in der Sicherheitsklasse RC3. Zusätzlich werden sie mit dem verstärkten selbstsperrenden Sicherheitsgriff GaykoBSG ausgestattet.

Die Gesamtanzahl der Sicherheitsverriegelungspunkte beträgt bei dieser Ausstattung bis zu 13 Stück. Die Sicherungen sind unten und auf der Bandseite gegenläufig. Bei den Schließstücken handelt es sich um Spezialschließstücke aus Stahl. Die Verglasung ist durchbruchhemmend nach DIN EN 356 Klasse P6B (B1). Die Verglasung ist gegen Eindrücken nach innen gesichert. Die Ausstattung SageGA 8000 ist nur mit Profilsystem GaykoLife 82 lieferbar.

Auch gekippt sicher

Bild Gayko SafeGa SL Fenster

Einbruchhemmende Fenster Geprüfte Sicherheit auch bei gekipptem Fenster

Endlich können Sie nachts bei gekippten Fenstern mit angenehmem Raumklima schlafen und ist trotzdem geschützt vor ungebetenen Gästen! Diese absolut einzigartige Innovation bietet Ihnen nur unser Hersteller Gayko. Bisher galt immer: Ein gekipptes Fenster ist ein offenes Fenster. Mit dem Neuen Gayko SafeGA 5000 SL-Fenster müssen Kriminalpolizei und Versicherungen weiter denken, denn jetzt ist ein gekipptes Fenster von Gayko zwar offen aber auch sicher!

Bild Gayko SafeGA SL Fensterdetail

Gayko SafeGA 5000 SL

Diese Ausstattungsvariante gibt es für alle Gayko-Fensterprofile. Mit der Gayko SafaGA 5000 SL-Technologie ist das Fenster in gekipptem Zustand bei abgeschlossenem Fenstergriff nach der Widerstandsklasse RC 2 gemäß DIN EN 1627ff geprüft und zertifiziert.

Deshalb steht SL zurecht für „Sicher Lüften“. Für Sie bedeutet das ein Maximum an Sicherheit, auf das Sie sich verlassen können. Mit einem Volumenstrom von bis zu 130 Kubikmeter pro Stunde ist das Gayko-SafeGA-System auch allen anderen halbwegs sicheren Lüftungssystemen wie der Parallelabstellung des Fensterflügels oder der Spaltkipplüftung überlegen.

Bild Gayko SafeGA SL Kombinationsmöglichkeiten

Einbaumöglichkeiten

Alle Gayko-Sicherheitsfenster sind nicht nur als alleinstehendes Fenster geprüft und zertifiziert, sondern auch in Fensterkombinationen. Auch das ist eine  hervorragende Innovation, die Sie so bei keinem anderen Hersteller finden.

Unsere Abbildung gibt Ihnen eine Ahnung, was alles möglich ist. Vor allem der Einbau bei doppelflügeligen Fenstern und sogar Fenstertüren ist hochinteressant. Aber auch die Kombination mit feststehendem Unterlicht, die sich beispielsweise zum Einbau im Badezimmer oder der Küche eignet.

Bild Gayko SafeGA SL Kippfalle

Automatisierung

Weil sich das Fenster zum Lüften auch in Abwesenheit eignet, stehen Ihnen vielfältige automatisierte Bedienungsmöglichkeiten zur Verfügung. Diese sogenannte Gayko-Drive Technology steht Ihnen in verschiedenen Varianten zur Verfügung.

Diese gibt es für alle Fenster aus GaykoLife 82 AD-Profilen. Bei der Basistechnologie können Sie die Kippfunktion per Schalter bedienen. In der Komforttechnologie kann die Bedienung zusätzlich per Zeitschaltuhr erfolgen. Wenn Sie sich für die Premiumtechnologie entscheiden, können Sie Ihr Fenster per Somfy-Smart Home per Handy bedienen. In der Komfort- und der Premiumtechnologie ist mit dem Einsatz eines Infrarotsensors sogar die ein Fingerklemmschutz nach der Schutzklasse SK4 möglich.

Einbruchhemmende Fenster
Unsere Hersteller

  • Gayko