Übersicht Schrägfenster Schrägfenster

Der schönste Platz ist der Fensterplatz – auch zu Hause. Das gilt insbesondere auch für Zimmer unter dem Dach. Diese Räume haben oft durch die Dachschrägen leichte Einschränkungen. Dennoch können sie mit ein bisschen Geschick großzügig gestaltet werden. Dabei darf das Tageslicht von außen nicht fehlen. Großzügig bemessene schräge Fenster helfen dabei, aus Dachzimmern Wohlfühlräume zu machen.

Schrägfenster können je nach Form als Drehkipp-, als Dreh- oder als Kippfenster hergestellt werden. Natürlich sind auch Festverglasungen oder Festverglasungen mit Flügel möglich. In der Regel kommen Festverglasungen aber nur in Fensterkombinationen vor, denn sonst wird das Putzen der Scheiben nahezu unmöglich. Lernen Sie im folgenden die verschiedenen Fenstertypen kennen.

Schrägfenster Schrägfenster als Drehkipp-Fenster

Am schönsten lässt sich ein Fenster als Drehkipp-Fenster bedienen. Dazu gibt es bei den Fenstern aus technischen Gründen Mindestmaße, damit die Fenster konstruiert werden können. In einigen Fällen können die Fenster bei Abweichen von den Mindestmaßen noch als Drehfenster oder als Kippfenster ausgeführt werden. Idealerweise sollten diese Maße schon bei der Planung des Gebäudes Berücksichtigung finden, um den späteren Wohnkomfort zu erhöhen. Beim Austausch der Fenster in der Renovierung hat man diese Auswahl natürlich nicht. Dennoch finden wir für Sie die bestmögliche Lösung.

Bild rechteckiges Fenster mit Schräge

Rechteckiges Fenster mit Schräge

Dieses Element ist als Dreh-, Kipp- oder Drehkippelement lieferbar. Die kleinere senkrechte Blendrahmenhöhe muss mindestens 500 mm betragen, die kleinere Blendrahmenbreite mindestens 450 mm.

Wird eines dieser Maße unterschritten, so kann das Fenster nur als Dreh- oder als Kippfenster ausgeführt werden. Als Sicherheitsfenster ist dieser Fenstertyp mit bis zu sechs Sicherheitsverriegelungspunkten möglich.

Bild Trapezfenster

Trapezförmiges Schrägfenster

Das trapezförmige Fenster ist als Dreh-, Kipp- oder Drehkippfenster ausführbar. Die kleinere senkrechte Blendrahmenhöhe muss mindestens 500 mm betragen. Der spitzere Winkel muss mindestens 60 Grad sein (67 Grad bei dem Fensterprofil GaykoLife 82 MD).

Bei Unterschreitung der Mindestmaße kann das Fenster noch als Dreh- oder Kippfenster gefertigt werden. Als Sicherheitsfenster ist dieser Fenstertyp mit bis zu sechs Sicherheitsverriegelungspunkten möglich.

Schrägfenster Schrägfenster als Dreh- oder als Kippfenster

Bei einigen Fensterformen muss leider konstruktionsbedingt auf den Komfort der Drehkippfunktion verzichtet werden. Wegen der einfacheren Fenstertechnik sind diese Fenster immerhin noch als Dreh- oder als Kippfenster möglich. Bei der Ausführung als Drehfenster ist die Bedienung bei beengten Platzverhältnissen schwerer als bei Kippfensten. Hierzu beraten wir Sie gerne!

Bild Dreiecksfenster

Dreieckiges Fenster

Das dreieckige Fenster ist als Dreh- oder als Kippfenster herstellbar. Der obere Winkel muss mindestens 60 Grad sein (67 Grad bei dem Fensterprofil GaykoLife 82 MD). Soll das Fenster als Kippfenster ausgeführt werden, so muss der untere Winkel größer als 60 Grad sein (bzw. 67 Grad)!

Das schränkt die Verwendung als Kippfenster stark ein, da Dachschrägen in der Regel nicht so steil sind. Das Fenster gibt es auch als Sicherheitsfenster mit bis zu sechs Sicherheitsverriegelungspunkten möglich.

Bild Trapezfenster mit seitlicher Schräge

Trapezförmiges Fenster

Diese Art des Trapezförmigen Fensters hat die Schräge an der Seite. Mit der Einschränkung, dass der untere Winkel mindestens 60 Grad sein muss (67 Grad bei dem Fensterprofil GaykoLife 82 MD) lässt sich das Fenster als Dreh- oder Kippfenster herstellen.

Das Fenster gibt es auch als Sicherheitsfenster mit bis zu sechs Sicherheitsverriegelungspunkten.

Schrägfenster Schrägfenster als Kippfenster

Die folgenden Fensterformen können nur noch als Kippfenster hergestellt werden. Eine Drehbedienung ist leider aus technischen Gründen nicht möglich.

Bild unregelmäßiges Dreiecksfenster

Dreieckiges Fenster

Diese Art des dreieckigen Fensters unterscheidet sich von der oben genannten dadurch, dass keiner der unteren Winkel ein rechter Winkel ist. Damit das Fenster sich kippen lässt. Müssen jedoch beide unteren Winkel größer als 60 Grad sein (67 Grad bei dem Fensterprofil GaykoLife 82 MD).

Dieses Fenster ist als Sicherheitsfenster mit bis zu vier Sicherheitsverriegelungspunkten ausführbar.

Bild Dreiecksfenster mit abgeflachter Spitze

Dreieckiges Fenster oben abgeflacht

Bis auf die abgeflachte Spitze entspricht dieses Fenster dem vorgenannten Dreiecksfenster. Damit das Fenster sich kippen lässt. Müssen beide unteren Winkel größer als 60 Grad sein (67 Grad bei dem Fensterprofil GaykoLife 82 MD).

Dieses Fenster ist als Sicherheitsfenster mit bis zu vier Sicherheitsverriegelungspunkten ausführbar.

Bild Fenster mit Spitze oben

Fenster mit Spitze oben

Bei dieser besonderen Fensterform gibt es keine Einschränkungen bezüglich der Winkel. Sonstige Maßeinschränkungen ergeben nur durch den Zuschneideprozess der Profile und müssen im Einzelfall geprüft werden.

Auch dieses Fenster ist als Sicherheitsfenster mit bis zu vier Sicherheitsverriegelungspunkten ausführbar.

Bild Fenster mit abgeflachter Spitze oben

Fenster mit Spitze oben abgeflacht

Bis auf die abgeflachte Spitze entspricht dieses Fenster dem vorgenannten Fenster mit Spitze oben. Bei diesem Fenster gibt es keine Einschränkungen bezüglich der Winkel. Sonstige Maßeinschränkungen ergeben nur durch den Zuschneideprozess der Profile und müssen im Einzelfall geprüft werden.

Dieses Fenster ist als Sicherheitsfenster mit bis zu vier Sicherheitsverriegelungspunkten ausführbar.

Schrägfenster
Unsere Hersteller

  • Gayko